c-tv 171

In unserer aktuellen Sendung gibts mit „Bussi?Baba!“ eine Dating-Show bei der die Herzdame nur auf Grund von Antworten auf von ihr gestellte Fragen einen der acht Kandidaten für ein mögliches Date auswählt. Gefragt wird durchaus auch mit einem Augenzwinkern, somit bleibt der Humor nicht auf der Strecke. Weiter geht’s mit einem Beitrag über „Hallyu – die koreanische Welle“, die auch außerhalb Koreas immer mehr Anhänger findet. Zum Schluss fahren wir innerhalb weniger Minuten einmal quer durch Österreich.  Reinschauen lohnt sich!

c-tv 170

Auch für die aktuelle Sendung war das Team von c-tv wieder fleißig unterwegs um für Content zu sorgen. „Die letzte Reportage“ war diesmal auf der Demonstration gegen die Räumung des Lobau-Camps. Weiters im Programm ist die zweite Folge des für c-tv entwickelten Formates „Was is mit dir?“ bei dem unterschiedliche Menschen vor die Kamera geholt und zu verschiedenen bewegenden Themen befragt werden. Abschließend erfahren wir bei „Lost History“ die Geschichten verlassener Gebäude und bekommen exklusive Bilder der Ruinen. Viel Spaß beim Anschauen!

 

c-tv 169

Auch für die aktuelle Sendung war das Team von c-tv wieder unterwegs um für erstklassigen Content zu sorgen. „Von A nach B“ auf direktem Weg geht es im gleichnamigen Beitrag, der Einblicke in die Trendsportart Parkour und deren Community gibt. Danach präsentieren wir euch ein sehenswertes Musikvideo zu dem Titel „under my skin“ von Olivia Goga, das mit großem Aufwand von über 15 Studierenden der FH St. Pölten produziert wurde. Weiters im Programm ein für c-tv entwickeltes Format „Was is mit dir?“ bei dem verschiedene Menschen vor die Kamera geholt und zu bewegenden Themen befragt werden. Neues gibts auch von „Die letzte Reportage“, die sich auf der Hanfmesse umgesehen hat und abschließend stellen wir euch das Team von „Die letzte Reportage“ vor. Viel Spaß beim Anschauen!

c-tv 168

Unsere aktuelle Sendung bietet auch diesmal wieder abwechslungsreiches Programm. Zu Beginn präsentieren wir überwältigende Einblicke in die Arbeit der Stuntmen & -women in Österreich. Weiter geht’s mit Hintergrundinfos zum Filmfestival „Crossing Europe“ das von 27. April bis 02. Mai in Linz stattfindet. Auch diesmal waren wir im Rahmen von „Local Access“ unterwegs und machten einen Spaziergang durch die Kulturlandschaft Paasdorf. Danach entdecken wir unterschiedliche Möglichkeiten in St. Pölten nachhaltig einzukaufen und mit „Playing“ gibts eine musikalische Interpretation mit Hilfe eines Gummibandes. Reinschauen lohnt sich auf alle Fälle.

c-tv 167

Sendung 167 befasst sich mit „dem besten Freund des Menschen“ – und zwar wortwörtlich. „Working Dogs“ stellt uns PTBS Hunde und die miteingehenden Herausforderungen vor, sowohl aus Sicht der Halter:innen als auch der Hunde. Im Beitrag „zärtliche Grüße“ findet ein Briefwechsel zwischen Wolfgang Amadeus Mozart und seiner Cousine statt und stellt uns eine neue Seite des Künstlers vor. Auch das Thema Recycling wird in unterschiedlichen Aspekten vorgestellt: einerseits lernen wir ein Recyclingzentrum in Wien Hütteldorf kennen, welches arbeitssuchenden Menschen durch das Reparieren von Elektrogeräten eine befristete Anstellung ermöglicht. Im Beitrag „Upcycling – aus alt mach neu“ wird der Wettkampf zwischen Fast-Fashion und Second-Hand unter die Lupe genommen. Zudem  stellt der Verein BrotpilotInnen seine ambitionierten Ziele vor und erklärt, warum jedes Brot eine zweite Chance verdient.

c-tv 166

In unserer aktuellen Sendung besuchen wir im Rahmen von „Local Access“ eine Ausstellung am Semmering, danach gehts mit dem Team von „Die letzte Reportage“ nach Floridsdorf, und in „Camulans Cocktail Club“ erfahren wir einiges über die alternative Herstellung eines Cocktail-Klassikers. Sehenswerte Einblicke in die Sportart Kickboxen und Ausblicke vom Linzer „Höhenrausch“ runden das abwechslungsreiche Angebot ab. Zu guter Letzt gibts mit „Best of c-tv“ einen Rückblick in Jahr 2021. Reinschauen lohnt sich auf alle Fälle.

c-tv 165

Dieses Mal wird bei c-tv ein Talkshow-Format vorgestellt, das von Masterstudierenden der FH St.Pölten produziert wurde. Es bietet österreichischen Newcomer Bands eine Plattform um sich vorzustellen. Dabei werden ihnen, in einer lockeren Atmosphäre, von zwei Moderator*innen verschiedenste Fragen rund um ihr Musikerdasein gestellt. Die Fragen sind durchaus auch mit einem Augenzwinkern gestellt und werden zum Teil spielerisch in Form von Schnell-Frage-Runden durchgeführt. Als Abschluss performen die jungen Musiker*innen schließlich einen ihrer Songs. Viel Spaß beim entdecken der Newcomer:innen.

c-tv 164

Zum Jahreswechsel gibts bei c-tv ein besonderes Highlight zu bewundern. Wir zeigen den mit mehreren Awards prämierten Kurzfilm Wiedersehen, der von Studierenden der FH St. Pölten produziert wurde. Er handelt von zwei Soldaten, die am Ende des 2. Weltkriegs aufeinandertreffen und trotz unterschiedlicher Herkunft, Sprache und Altersdifferenz Gemeinsamkeiten finden. Weiters gibt es Aktuelles vom Kost Nix Laden, wo man auch ohne Geld einkaufen kann und mit dessen Konzept die Konsumgesellschaft
hinterfragt wird. Zum Abschluss gehts, passend zur Jahreszeit, ans Kekse backen. Viel Spaß beim Anschauen!

c-tv 163

In unserer aktuellen Sendung gibt es wieder einiges zu entdecken. Das Team von „Die letzte Reportage“ war für euch mit einem Augenzwinkern in der Wiener Innenstadt unterwegs. Wir zeigen aktuelle Einblicke in die Initiative „Lebensmittelrettung Österreich“ und blicken hinter die Kulissen bei einem Kurzfilmdreh. Weiters gibts den in Rekordzeit produzierten Kurzfilm „Vorraum zum Jenseits“ zu sehen und abschließend spektakuläre Aufnahmen welche die Welt aus einem besonderen Blickwinkel zeigen. Viel Spass beim Reinschauen.

c-tv 162

In Sendung 162 gibt’s wieder jede Menge zu entdecken. Das Team von der letzten Reportage war auf der Abschiedsparty von Sebastian Kurz zu Gast und hat die dortige Stimmungslage eingefangen. Weiters gibt es Einblicke hinter die Kulissen am Set von einem Musikvideodreh und wie es beim historischen Fechten zugeht. Danach eine kurze Reise in die Vergangenheit mit der Feldpost und wieder zurück zum Thema Film, wo mit CharactHer die Arbeit einer Coloristin beleuchtet wird. Außerdem lassen wir einen Besuch beim Autokino Revue passieren. Reinschauen lohnt sich – viel Spaß!